Unser Praxis-Spektrum
.
Unsere Praxis bietet
das vollständige Spektrum der Kinder- und Jugendheilkunde. Entnehmen Sie der folgenden Darstellung einen in Stichworten gehaltenen Überblick:
Überblick
. allgemeine Untersuchung und Beratung .
Früherkennungsuntersuchungen für Säuglinge und Kleinkinder
. Jugendgesundheitsuntersuchung .
Untersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz
. Schutzimpfungen .
Seh- und Hörprüfungen incl. Impedanz-Test
. Elektrokardiogramm .
Lungenfunktionsprüfung
. neuropädiatrische Untersuchung .
Blutuntersuchungen
. EAV-Testung .
Eigenbluttherapie
. Allergiediagnostik (Prick-Test, Hyposensibilisierung) .
.
Bitte beachten Sie

in Ihrem eigenen Interesse, daß Sie Ihren Besuch in unserer Praxis möglichst immer zuvor telefonisch anmelden. Lassen Sie sich bitte für planbare Arztbesuche wie Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen rechtzeitig einen Termin geben. Nur so können wir zeitlich planen und längere Wartezeiten vermeiden.
Selbstverständlich werden akut kranke Kinder jederzeit angenommen und behandelt. Aber auch in diesem Fall nach Möglichkeit kurz anrufen.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir keine Termine per eMail vergeben und natürlich auch keine Ferndiagnosen stellen können.

Nachts und am Wochenende

Auf unserem Anrufbeantworter ist nach Praxisende eine Telefonnummer angegeben, unter der Sie mich in dringenden medizinischen Notfällen jederzeit erreichen können. Am Mittwoch, am Wochenende und an Feiertagen hält die Notfallambulanz der Kinderärzte in Paderborn (Rathenaustraße 96, Tel.: 05251-280600) regelmäßig Sprechstunden ab, an dem auch wir beteiligt sind; unter 0180-5044100 erreichen Sie die diensthabende Ärztin bzw. den diensthabenden Arzt für Kinder- und Jugendmedizin.
Der Besuch beim Kinderarzt

Der Besuch beim Kinderarzt mit ihrem Kind stellt an alle Beteiligten eine besondere und manchmal auch schwierige Herausforderung dar. Um diese vor allem für Ihr Kind und Sie erfolgreich und befriedigend zu gestalten, möchten wir Ihnen einige Tips und Ratschläge vermitteln:
Tips und Ratschläge
. Den Besuch rechtzeitig und möglichst schon langfristig planen. .
Alle Ihnen zur Verfügung stehenden Unterlagen wie Mutter-Kind-Pass, Impfpass sowie Befunde (Krankenhauskurzberichte etc.) mitbringen.
. Notieren Sie alle Ihre Anliegen und Fragen sowie zu verschreibende Medikamente und Überweisungen (besonders auch die Namen der bisher eingenommenen Medikamente sowie etwaige Arzneimittelallergien). .
Nehmen Sie ausreichend Windeln, evtl. Bekleidung zum Wechseln und eine geeignete Unterlage zur Untersuchung mit (Babydecke auch zum Einwickeln des Babys), um optimale Untersuchungsbedingungen zu schaffen.
. Wir bemühen uns, die Wartezeit möglichst kurz zu halten. Aber es kann vorkommen, daß Wartezeiten auftreten. Und das ist ärgerlich – für alle. Manchmal können Notfälle hierfür ursächlich sein, desweiteren sind auch die vielen unvorhergesehenen Telefonate unkalkulierbar. Nehmen Sie deshalb Getränke und Plätzchen für Ihr Kind mit. Ebenso sollte das Lieblingsspielzeug Ihres Kindes nicht fehlen. .
Ebenfalls ist es im Interesse Ihres Kindes wichtig und notwendig, daß es rechtzeitig auf den Besuch beim Kinderarzt vorbereitet wird. Sie sollten z.B. auf eine anstehende Impfung aufmerksam machen und alle möglichen auftretenden Probleme mit Ihrem Kind besprechen. Ihr Kind würde sonst das Vertrauen in Sie und den Kinderarzt verlieren und die weiteren Besuche erschweren.
. Kommen Sie in regelmäßigen, nicht in zu langen Abständen zu Kontrollen in die Praxis, nicht nur dann, wenn Impfungen fällig sind. .
Auch gemeinsame Besuche unserer Kleinen (Freunde aus dem Kindergarten etc.) können Ihrem Kinde die Scheu und Angst nehmen. Wenn Sie all diese Punkte beherzigen, wird der Besuch beim Kinderarzt sicher ein Erfolg für Sie und Ihr Kind.
.